CDU: Die Nachahmung durch die Ampel ist zwar charmant, bleibt aber hinter unseren Forderungen zurück

„Dass das Ampelbündnis mit dem nun vorgelegten Antrag zur Anpassung der Vergabekriterien für Kunststoffrasenplätze unseren am 8. April eingebrachten – und vom selben Bündnis übrigens abgelehnten – Antrag zum selben Thema nunmehr kopiert, ist schon amüsant“, so Thomas Klapproth, sportpolitsicher Sprecher der CDU-Ratsfraktion und ergänzt: „Sie plagiieren mangels eigener Ideen, aber sie plagiieren schlecht.“


So greife der Ampel-Antrag zwar einige Punkte aus dem CDU-Antrag auf, lasse aber den Mut zu echter Überarbeitung vermissen. „Das Kunststoffrasenplatzprogramm kam im Wesentlichen bei den Vereinen gut an. Trotzdem haben sich aus zahlreichen Gesprächen Vorschläge zur Nachjustierung ergeben, die wir mit unserem Antrag sehr detailliert aufgenommen und begründet hatten“, meint der Sportpolitiker.

„Die Ampel hat dies nun offenbar auch endlich erkannt, kratzt aber lediglich an der Oberfläche. Wir werden daher unsere schon einmal gemachten Vorschläge als Ergänzungsantrag noch einmal unterbreiten“, so Klapproth. „Nach der späten Einsicht wird sich das Mehrheitsbündnis dem nun eigentlich nicht verschließen können – wenn man der Logik folgt.“

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Inhaltsverzeichnis
Nach oben