CDU ENTSETZT ÜBER ZUSTÄNDE IN SÜDSTÄDTER SENIORENZENTRUM

Vor dem Hintergrund der aktuellen Ereignisse im Pflegeheim an der Hilde-Schneider-Allee fordert die CDU-Ratsfraktion eine regelmäßige Berichterstattung durch die Heimaufsicht im zuständigen Sozialausschuss und turnusartige Kontrollen in allen Altenbetreuungseinrichtungen.

Seidel weiter: „Für mich wäre es mehr als selbstverständlich, dass einem Seniorenzentrum das Wohlergehen seiner Patienten zuallererst am Herzen liegt. Wenn die nun eingeschaltete Heimaufsicht jedoch von ‚deutlichen Mängeln in pflegerischen Gesamtversorgung der Bewohner‘ spricht, sehe ich dringenden Handlungsbedarf beim Betreiber. Als besonders abscheulich empfinde ich jedoch die angeführten Details und frage mich, was für ein Menschenbild einem Betrieb zugrunde liegt, der die Medikamenteneinnahme bei dementen Patienten nicht kontrolliert und die hygienische und medizinische Versorgung nicht durchgängig gewährleistet. Hier bedarf es dringend schnellster Abhilfe und einer Kontrolle durch die Heimaufsicht“, so Seidel abschließend.

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Inhaltsverzeichnis
Nach oben